Unsymetrisches Laminat - Neutralebene, Biegemodul

Kevin9009
Beiträge: 1
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 14:20

Unsymetrisches Laminat - Neutralebene, Biegemodul

Beitragvon Kevin9009 » Mo 30. Mai 2016, 14:36

Schönen guten Tag,

ich möchte für unsymetrische Laminate (Kragbalken), beispielsweise ein (90°/0°) Laminat die Durchbiegung berechnen.
Da das klassische Plattendeformationstool nur für symmetrische Laminate geeignet ist (keine Berücksichtigung der Koppelmatritzen B) dachte ich mir, ich berechne für das unsymmetrische Laminat die entsprechenden Biegemoduln und verwende dann gängige Formeln der Balkenbiegung (w=(F*l³/3*E*I)).
Nur stoße ich hier auf ein erneutes Problem. ElamX rechnet auch für das unsymmetrische Laminat mit der Mittelebene als Neutralebene, was so natürlich nicht zutrifft. In gängiger Literatur (Konstruieren mit Faserkunststoffverbunden, Schürrmann) finden sich Formeln zum Ermitteln der Neutralebene, so beispielsweise z(x)=B11*/D11* (Elemente der inversen ABD-Matrix). Anschließend soll die ABD-Matrix mit der "richtigen Neutralebene" erneut berechnet werden.

Dies führt mich nun auch zu meiner Frage. Gibt es in ElamX die Möglichkeit, die Neutralebenen berechnen zu lassen, oder manuell einzugeben? Beziehungsweise gibt es gegebenenfalls eine elegantere Lösung um die Durchbiegung von unsymmetrischen Laminaten zu berechnen? (FEM steht nicht zur Verfügung).

Vielen Dank für eure Hilfe.

Zurück zu „Fragen/Anregungen/Fehlermeldungen“

cron